Fremde werden Freunde

Das Konfuzius-Institut Erfurt begann das neue Jahr, so wie es sich gehört: Mit Kunst, Kultur und positivem internationalen Austausch. In Kooperation mit dem Studentenwerk Thüringen und dem Verein Fremde werden Freunde Weimar organisierten wir am 13. Januar einen Fachvortrag der jungen chinesischen Filmemacherin Lu Jie in der Kunst- und Medienstadt Weimar. Frau Lu, die schon 10 Jahre in Köln lebt, fühlte sich sichtlich wohl in ihrer Rolle als kulturverbindende Brücke. Sie faszinierte die Weimarer Medienstudenten mit einem tollen Vortrag, zeigte sich als Kennerin der chinesischen Filmszene und Filmindustrie, verband auf positive Weise chinesische und deutsche Perspektiven und begeisterte am Ende auch mit einigen ihrer eigenen Kurzfilme. Alle nahmen Anregungen, Filmtipps und neue Perspektiven mit nach Hause und gelangweilt war nach den über 2 Stunden Vortrag inklusive lebhafter Diskussion keiner. Ein herzliches Dankeschön an Lu Jie, Nadine Keitel aus Weimar und allen Künstlern da draußen weiterhin gute Inspiration und gutes Schaffen!

 

孔子学院以艺术,文学形式及积极的国际交流迎接新年的到来。1月13号,孔子学院和图灵根州学生会及“陌生人成好朋友”机构 (“Fremde werden Freunde”)合作,在魏玛开展了“中国现代电影的发展潮流”主题活动,大获成功。主讲人卢杰在科隆居住将近十年,架起了文化交流的一座桥梁。她用自身独特的视角为电影爱好者及专业学生剖析了中国现代电影的发展潮流及电影行业存在的各个周边。此次活动让电影爱好者和专业人士之间有了进一步的交流,大家互相学习,互相借鉴。在此非常感谢卢杰女士的报告和分享,也希望大家新的一年有新的进步,创造出更多的作品。

Here’s a good way to begin a new year: with art, culture and a rewarding international exchange. In cooperation with the Studentenwerk Thüringen and the association Strangers Become Friends Weimar our Confucius Institute Erfurt organized a presentation given by young Chinese film maker Lu Jie on January 13. The young lady fascinated Weimar’s media undergraduates and film fans by her lecture revealing great knowledge of both the Chinese and the German movie market, current trends in Chinese movie productions and throwing light on censorship as well as art house productions in China. At last, she impressed us with samples of her own short films which proved to be very artistic featuring both Chinese and western cultural elements.

Quelle: http://www.ki-erfurt.de

 

Comments are closed.